30.06.2022

Zwei vierte Plätze
für die Torballteams

m vergangenen Samstag 25.06. 2022 fand in Innsbruck die 36. Österreichische
Torballmeisterschaft in Innsbruck statt. Der Vorarlberger Blindensportclub
VBSC entsendete zu diesen Meisterschaften, die endlich nach
zweieinhalbjähriger coronabedingter Pause wieder stattfinden konnte, eine
Damen- und Herrenformation. Dabei belegten sie jeweils den 4. Rang.
Bei den Damen wurde diese Meisterschaft in einer Doppelten Vorrunde, jeweils
jeder gegen jeden und danach in einem Platzierungsspiel um den 3 Rang sowie
in einem Finalspiel um Platz 1 ausgetragen.

Das VBSC Damenteam mit den Spielerinnen, Claudia Obermeier, Zuzana
Sedlackova und Anna Sophie Thöni punkteten in der ersten Runde gegen Wien
mit 2 zu 2, Tirol 4 zu 4, und verloren gegen Graz mit 2 zu 4. In der
Rückrunde gewannen sie gegen Graz mit 6 zu 2 holten sich ein Unentschieden
gegen Tirol mit 1 zu1     und verloren gegen Wien mit 2 zu4.
Mit den 5 erspielten Punkten landeten sie damit nach den Vorrundenspielen
auf dem. dritten Zwischenrang. Im Spiel um Platz 3 verloren sie mit 2 zu 4
Toren gegen die Grazerinnen und belegten dem 4. Rang von
4 Teams.

Bei den Männern wurde die Meisterschaft in einer einfachen Vorrunde (jeder
gegen jeden) und anschließenden Halbfinale und Finale ausgetragen.
Das VBSC Herrenteam, bestehend aus den Spielern Raphael Huber, Bernhard
Eller, Florian Knoll und Karl-Heinz Ritter, punkteten in der Vorrunde gegen
Wien mit 7 zu 1, 5 zu 4 gegen Salzburg und 1 zu 1 gegen Tirol 2. Gegen Tirol
1 verloren sie mit 2 zu 4 und 0 zu 5 gegen Graz. Somit stiegen sie mit 5
Punkten als drittplatzierte nach der Vorrunde ins Halbfinale auf. Im
Semifinale verloren sie mit 0 zu 8 Toren gegen Graz. Im Spiel um Platz 3
wurde es dann noch sehr spannend, da kurz vor dem regulären Spielende
Salzburg den Ausgleich schaffte. Die Partie ging mit 2 zu 2 Toren in die
Verlängerung. Da das VBSC Team den Treffer, den die Salzburger in der ersten
Verlängerungshälfte erzielten, nicht erwidern konnten, endete das Spiel mit
dem Sieg für Salzburg mit ?Silver Goal?
Das Ländle Herren Team landete somit auf dem 4. Rang von 6 Teams.


Gratulation allen Sportlerinnen und Sportlern. Herzlichen Dank an Trainer
Ulrich Eggenberger und bei seinem Betreuerteam (Dagmar Sedlackova und
Benjamin Hoop) für ihren unermüdlichen Einsatz.
Die Fotos stammen von Dagmar Sedlackova und Thöni Walter


ENDGÜLTIGE RANGLISTE DAMEN

1. PLATZ: TIROL
2. PLATZ: WIEN
3. PLATZ: GRAZ
4. PLATZ: VORARLBERG

ENDGÜLTIGE RANGLISTE HERREN

1. PLATZ: TIROL 1
2. PLATZ: GRAZ
3. PLATZ: SALZBURG
4. PLATZ: VORARLBERG
5. PLATZ: TIROL 2
6. PLATZ: WIEN


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.