08.06.2022

800 Freiwillige helfen bei den Sommerspielen

Gemeinsam stark – Gemeinsam für ein Lächeln! Bei den 8. Nationalen Special Olympics Sommerspielen 2022 im Burgenland werden hunderte Volunteers im ehrenamtlichen Einsatz sein. Allein von Special Olympics-Hauptsponsor UNIQA sind unglaubliche 213 Mitarbeiter vor Ort.

In wenigen Tagen ist es so weit: Dann fällt der Startschuss zu den 8. Nationalen Special Olympics Sommerspielen, die von 23. - 28. Juni 2022 erstmals im Burgenland in Szene gehen werden. Rund 1.800 Sportlerinnen und Sportler mit intellektueller Beeinträchtigung werden dabei in Oberwart, Pinkafeld, Stegersbach, Parndorf und Großpetersdorf in 15 Sommersportarten um Edelmetall kämpfen, begleitet werden die Delegationen neben Familien, Freunden und Fans auch von 600 Trainerinnen und Trainern.

Eine Veranstaltung in dieser Größendimension bedeutet nicht nur eine lange und akribische Vorbereitungszeit, sie wäre auch ohne unglaublich viele helfende Hände, die im Vorfeld und während der Bewerbstage tatkräftig mitanpacken und dem Organisationsteam der Sommerspiele unterstützend unter die Arme greifen, kaum möglich.

Ein österreichisches Unternehmen sticht im Bereich Corporate Volunteering seit Jahren besonders hervor: Die UNIQA Insurance Group AG. „Wir bei UNIQA fiebern dem Beginn der Special Olympics Sommerspiele schon sehr entgegen. Besonders stolz bin ich auf die zahlreichen Anmeldungen unserer Mitarbeitenden: 213 Volunteers werden im Rahmen des UNIQA Sozialtags im Einsatz sein und somit mehr als ein Viertel aller freiwilligen Helferinnen und Helfer bei den Sommerspielen 2022 stellen“, freut sich René Knapp, UNIQA Vorstandsmitglied für HR, Brand und Nachhaltigkeit.

Für den Hauptsponsor von Special Olympics Österreich ist es seit jeher ein großes Anliegen den Gedanken des Miteinanders spür- und erlebbar zu machen. Knapp: „Als größte Gesundheitsversicherung des Landes sehen wir es nicht nur als unsere Aufgabe, den Menschen im Krankheitsfall beizustehen - wir engagieren uns auch stark in der Gesundheitsprävention. Daher unterstützt UNIQA seit vielen Jahren Initiativen, Vereine und Events, die dazu beitragen, die Bevölkerung für Sport und Bewegung zu begeistern. Die Partnerschaft mit den Special Olympics Österreich ist ein besonders wichtiger Teil unserer Initiativen im Bereich Inklusion.“   
 
Bereits bei den Weltwinterspielen 2017 in der Steiermark waren rund 200 UNIQA Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im ehrenamtlichen Einsatz, seitdem ist im gesamten Unternehmen die Leidenschaft für Special Olympics bzw. für die Unterstützung von Menschen mit intellektuellen Beeinträchtigungen immens groß.

Zu den Aufgaben, mit denen die Volunteers im Rahmen der Sommerspiele betraut werden, zählen beispielsweise Mithilfe beim Auf- und Abbau, Betreuung der teilnehmenden Delegationen und der Besucher, diverse Tätigkeiten im organisatorischen Bereich, Transport, Abwicklung und Unterstützung bei den Sportbewerben und beim umfangreichen Rahmenprogramm oder auch Mitarbeit im Moderations- und Medienbereich.

Neben den über 200 UNIQA Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, stellen sich aber auch noch ganz viele weitere Organisationen und Sportvereine voller Elan in den Dienst der guten Sache. So werden sich beispielsweise etliche Mitglieder der Serviceclub-Organisation KIWANIS Österreich Zeit nehmen, um bei den Sommerspielen mitzuhelfen.

Im Einsatz werden auch viele burgenländische Schul- und Bildungseinrichtungen sein, wie Sebastian Koller, Projektleiter der Kinder- Schul- und Jugendprojekte, bestätigt: „Jungen Menschen ist soziales Engagement und gelebte Inklusion ein wirkliches Anliegen, deshalb gab es von Seiten der Schul- und Bildungseinrichtungen im Burgenland reges Interesse an einer aktiven Mitarbeit, die eine bemerkenswerte Eigendynamik entwickelt hat.“

Mit dabei sind natürlich auch Privatpersonen, die für diese Herzenssache weder Zeit, Kosten noch Mühen scheuen. Neben einer großen Anzahl Einheimischer kommen Helferinnen und Helfer aus allen österreichischen Bundesländern, aber auch aus dem benachbarten Ausland. Die weiteste Anreise hat eine Dame aus Deutschland vor sich, die eine neunstündige PKW-Fahrt aus dem 860 Kilometer entfernten Münster auf sich nimmt, um im Burgenland mit dabei zu sein.

Worauf sich all diese Helferinnen und Helfer neben Volunteers-Einkleidung und freier Verpflegung freuen können? Auf berührende, emotionale Momente, die ansteckende ehrliche Freude der Sportlerinnen und Sportler, unvergessliche Erfahrungen und natürlich auch auf das eine oder andere „Special“ Präsent.

So erhält jede(r) freiwillige Helferin und Helfer bei den Sommerspielen 2022 einen herzigen „Smile to go“, der das Spielemotto „Gemeinsam für ein Lächeln“ versinnbildlichen soll.

Und selbst diese gehäkelten Wollsmileys entstanden aus einer ehrenamtlichen Initiative: Über 800 Stück wurden in den letzten Monaten von zwölf Damen (im Alter von 40 - 81 Jahren) aus dem burgenländischen Ort Wolfau mit ganz viel Liebe und handwerklichem Geschick angefertigt.


   

Auf Wettbasis.com finden Sie täglich Fussball Tipps und Analysen über andere Sportarten. Sie werden informiert, welche Spieler verletzt oder gesperrt sind, und mit unserem Livescore sind Sie bei allen Spielen live dabei.