11.10.2016

Basketballer im „Züri Oberland“ am Podium

Freud und Leid lagen am Samstag für das Basketballteam des RC ENJO Vorarlberg sehr eng beieinander. Nach zwei knappen Niederlagen am Vormittag folgten zwei überraschend ungefährdete Siege am Nachmittag und der damit verbundene dritte Platz beim internationalen Rollstuhlbasketballturnier in Uster (Schweiz).

Gegen die Heimmannschaft der Highland Bulls musste sich das 8-köpfige Team aus Vorarlberg rundum Trainer Milos Milosavljevic zum Auftakt mit 22:17 geschlagen geben. Danach konnte der RCV das weitere Gruppenspiel gegen die Star-Truppe der Ticino Bulls anfangs noch offen halten. Schlussendlich musste man sich dennoch mit 29:20 dem späteren Turniersieger geschlagen geben.

In den darauffolgenden Kreuz- bzw. Platzierungsspielen lief es für das ENJO-Team (Franz Hagen, Jürgen Egle, Philipp Bonadimann, Dietmar Dorn, Philipp Andorfer, Remzi Doqaj, Felix Strohmeier und Thomas Flax) tadellos und man besiegte die Hurricanes aus der Zentralschweiz klar mit 26:4 und konnte zudem noch eine erfolgreiche Revanche an den Hausherrn nehmen. Das Spiel um Platz drei ging mit 26:13 an den RC ENJO Vorarlberg.